miteinander

Hat fast ein Jahrhundert gedient: Die Hauptfeuerwache entstand 1924. Die Fassade des imposante Baus entwarf der Architekt Herrmann Billing. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz; derzeit entsteht in der Oststadt die neue Hauptfeuerwache, die 2021 bezugsfertig sein soll.

Kennt die Abläufe: Raphael Landhäußer zeigt am Einsatzplan, wie die Schichten organisiert sind. 

Mit Sicherheit anschaulich: Anhand seines selbst erbauten Rauchmodells zeigt Raphael Landhäußer Schulklassen und Interessierten, wie sich Rauch im Gebäude verteilt und warum es im Brandfall wichtig ist, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Wenn es schnell gehen muss: Im Notfall nutzen die Kolleginnen und Kollegen die legendäre Stange, um schnell aus dem Gebäude zu den Fahrzeugen zu gelangen.

Anziehen in Sekunden: Hose und Stiefel liegen so bereit, dass der Besitzer mit einem Sprung hineinschlüpfen kann. Im Notfall zählt jede Sekunde.

Historisch gebettet. Die Klappliegen der Ruheräume verrichten schon länger ihren Dienst. Während der 24-Stunden-Schichten können die Feuerwehrleute hier ausruhen.

Schönwetter-Übung: Das Hubrettungsfahrzeug steht vor dem Steigturm, in dem die Kollegen Einsätze üben.

Weitere Inhalte

FAQ

Ich hätt da mal ne Frage …

In sicherem Gewässer

Die Wasserschutzpolizei am Rheinhafen

Bastel Dir eine Sanduhr