miteinander

 

Viele Menschen in Karlsruhe engagieren sich für das Klima und entwickeln dabei beeindruckende Ideen. Der KlimaheldenWettbewerb der Stadtwerke Karlsruhe belohnte die besten dieser Ideen und stieß auf große Resonanz.

 

Was kann man tun, um den Klimawandel aufzuhalten? Liegt es nur in den Händen von Regierungen und Wissenschaftlern, etwas zu bewirken? Eine starke Antwort darauf hat der Klimahelden-Wettbewerb der Stadtwerke Karlsruhe gegeben. Sie lautet: Es kommt auf jeden Einzelnen an! Beim Wettbewerb zwischen Januar und März bewarben sich 66 Klimaschutzprojekte aus unserer Region um die Preisgelder. Die Stadtwerke-Webseite verzeichnete 750.000 Aufrufe; knapp 100.000 Karlsruherinnen und Karlsruher stimmten online über die Projekte ab.Fördertopf in Höhe von 2.500 Euro für die unmittelbare und direkte Förderung zur Verfügung!

»LESSING-FOR-FUTURE-AG« GEWINNT MIT BEGRÜNUNG DER SCHULE DEN ERSTEN PLATZ

Wie einfallsreich und vielfältig die Ideen für den Klimaschutz sind, verdeutlicht das Beispiel »Lessing-for-future«. Die Schüler-AG des Lessing-Gymnasiums am Gutenbergplatz belegte den ersten unter den zehn Publikumspreisen. Sie punktete mit einem gut durchdachten Klimakonzept: Die 3.000 Euro Preisgeld fließen unter anderem in den Baumbestand der Schule, neue Insektenhotels und die Dachbegrünung der Turnhalle.

 

DIE AUSGEZEICHNETEN KLIMAHELDEN UND IHRE PROJEKTE:

1. Lessing-for-future-AG
3.000 Euro für die Begrünung des Schulhofes
2. Luftsportgemeinschaft Rheinstetten
2.500 Euro für eine Elektrowinde
3. SSV Waghäusel Frauenfußballmannschaft
2.000 Euro für die Modernisierung der Flutlichtanlage
4. Gymnasium St. Dominikus
1.500 Euro für den Projekttag »Klima- u. Umweltschutz«
5. Foodsharing Karlsruhe
1.000 Euro für Solarpanels auf den »Fairteilerstationen«
6. Karlsruher Turnverein 1846 | Hockeyabteilung
500 Euro für die energetische Sanierung des Vereinsheims
7. Jugendfeuerwehr Karlsruhe
500 Euro für 20.000 neue Bäume im Stadtwald
8. Realschule Neureut
500 Euro für Blühfl.chen für heimische Insekten
9. Karlsruher Sportverein Rintheim Waldstadt e. V.
500 Euro für die energetische Sanierung des Jugendheims
10. Solawi Karotte e. V.
500 Euro für eine Photovoltaik-Bewässerungsanlage

Mehr Informationen und alle Teilnehmer und Gewinner sind hier zu finden.

 

 

»Jeder von uns kann zum Klimahelden werden.«

Das Thema Klimawandel bewegt die Fächerstadt; ganz aktuell beschloss der Gemeinderat das Klimaschutzkonzept 2030. Deshalb zeichnete eine fünfköpfige Fachjury zusätzlich zu den Publikumspreisen zehn weitere besonders beeindruckende Klimahelden mit einem Sonderpreis aus. Die Juroren betonen, wie wichtig der Kampf gegen den Klimawandel vor Ort in Karlsruhe ist.

 

Weitere Inhalte
Rezept Hirschkalbsrücken

Karlsruher Küchen

Hirschkalbsrücken mit Dörrobstpolenta

Teeauswahl aus dem Teehaus Wilkendorf

Ein Besuch beim Teeexperten Maximilian Wilkendorf

Die Qualität geht in den Süden

Tierische Unterstützung

Zoo-Papagei Henry übernimmt Preisübergabe